Vorstehersonntag im Kirchenbezirk Torgau

Die Vorsteher des Kirchenbezirkes Torgau erlebten gemeinsam mit ihren Frauen einen Sonntag in Elsterwerda und Hohenleipisch.

Am Sonntag, dem 18.Oktober 2009 war es soweit. Die Vorsteher und Bezirksämter des Kirchenbezirkes Torgau mit ihren Frauen trafen sich zu einem gemeinsamen Gottesdienst am Sonntagmorgen in unserer Kirche Elsterwerda. Grundlage des Gottesdienstes, den der Bezirksälteste Mundt hielt, war ein Wort, mit dem der Stammapostels erst kürzlich in Wien-Penzing gedient hatte:

"Ich kenne deine Werke,dass du weder kalt noch warm bist. Ach dass du kalt oder warm wärest!" (Offenbarung 3,15)

Dieses Wort ist eine Botschaft an die Gemeinden, an den Bezirk ja auch an eine jede Familie unter dem Grundgedanken: Wo stehst du und wohin geht der Trend der individuellen seelischen Entwicklung?

Nach dem Gottesdienst ging es weiter nach Hohenleipisch. Dort war in einem Vereinsraum der Gaststätte "Deutsches Haus" alles für ein gemeinsames Mittagessen vorbereitet. Die Zeit verging schnell bei schmackhaftem Essen und angeregten Gesprächen.

Für den Nachmittag war eine Besichtigung in der Töpferei Lück vereinbart. Auf dem Weg dorthin wurde der Vorschlag des Vorstehers, unsere Kirche in Hohenleipisch zu besuchen, gern angenommen, denn nicht alle kannten sie.

In der Töpferei angekommen, konnten wir uns an einen schönen herbstlich geschmückten Tisch mit dekorativen Töpferwaren setzen. Die Inhaberin stellte das inzwischen selten gewordene Handwerk vor, zeigte uns ihr handwerkliches Können an der Töpferscheibe und erläuterte die einzelnen Arbeitsschritte vom Rohstoff Ton bis zum verkaufsfertigen Produkt.

Bei der Besichtigung der fertigen ausgestellten Töpferware fand manches Unikat einen neuen Besitzer und wurde auch als Erinnerung an diesen unvergesslich schönen Tag gekauft.

Zurück im "Deutschen Haus" gab es Kaffee, Kuchen und ausreichend Möglichkeit Gemeinschaft zu pflegen. Viel zu schnell ging dieses schöne Beisammensein zu Ende.

O.D.

Weitere Fotos: