75 Jahre Gemeinden Elsterwerda und Hohenleipisch

Anlässlich ihres 75-jährigen Bestehens erlebten die Jubiläumsgemeinden Elsterwerda und Hohenleipisch ein schönes Festwochenende.

Jubiläumskonzert

Anlässlich des 75-jährigen Bestehens der Gemeinden Elsterwerda und Hohenleipisch fand am Sonnabend, dem 28. April 2007 in der Aula der Oberschule Elsterwerda-West ein Konzert statt. Das Programm gestalteten der gemischte Chor und das Orchester des Kirchenbezirkes Torgau sowie die Kinder der Jubiläumsgemeinden.

Spontanen Beifall gab es, als die Kinder kraftvoll sangen: "Alles, was uns glücklich macht, hat der liebe Gott erdacht". Die vom gemischten Chor und dem Orchester vorgetragenen Lieder "Jauchzet dem Herrn alle Welt" von Felix Mendelssohn Bartholdy über "Seht welch eine Liebe" von Georg Friedrich Händel und "Dennoch bleibe ich stets an dir" von Johann Sebastian Bach bis "Es segne uns Gott unser Vater" von Georg Philipp Telemann bewegten die Herzen der aufmerksamen Zuhörer. Viele verfolgten die Liedtexte in den abgedruckten Programmheften und summten ihnen bekannte Lieder mit. Am Ende spielte das Orchester noch einmal als Zugabe die "Irischen Segenswünsche" von Josef Rheinberger.

Jubiläumsgottesdienst

Am Sonntag, dem 29. April hielt Apostel Korbien in der Kirche Elsterwerda für die Jubiläumsgemeinden einen Festgottesdienst.

Der Apostel diente mit dem Wort Offenbarung 2, aus 10: "Sei getreu bis in den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben."

Als Grußwort gab der Apostel den Jubiläumsgemeinden den Psalm 150: "Halleluja! Lobet Gott in seinem Heiligtum, lobet ihn in der Feste seiner Macht!...Alles, was Odem hat, lobe den Herrn"

Der Bezirksälteste Mundt diente mit,und der Gemeindechor umrahmte den Gottesdienst musikalisch. Höhepunkte des Gottesdienstes waren die Heilige Versiegelung von zwei Kindern und Heiliges Abendmahl.Die Ordination eines jungen Priesters für die Gemeinde Elsterwerda war eine besondere Freude für die Festgemeinde.

Nach dem Festgottesdienst wurde vor dem Haupteingang der Kirche ein Gemeindefoto zur Erinnerung an dieses Jubiläum gemacht. Bei blauem, wolkenlosen Himmel und Sonnenschein gab es auf dem Kirchengrundstück noch ausreichend Gelegenheit Gemeinschaft zu pflegen. Für das leibliche Wohl war auch gesorgt.

Für die Jubiläumsgemeinden war das Festwochenende ein schöner Höhepunkt, geprägt von großer Dankbarkeit für Gottes Liebe und Gnade bisher und freudiger Erwartung der Wiederkunft Christi.

M.B./Bilder: B.B.

Weitere Fotos: