Torgauer Jugend in Bad Düben

Der Jugendgottesdienst des Kirchenbezirkes Torgau fand im April in Bad Düben statt. Nach dem Gottesdienst besuchten die Jugendlichen eine Bilbelausstellung im Kurbad "Heide Spa".

Erwartungvoll reiste die Jugend des Kirchenbezirkes Torgau am 15. April 2007 zum Jugendgottesdienst nach Bad Düben.

Nach dem Einganslied Nr. 238 "Jetzt in unsren Jugendtagen" diente Gemeindeevangelist Hager der Jugend mit dem Wort 1. Petrus 1, aus 17:

"So führt euer Leben, solange ihr hier in der Fremde weilt, in Gottesfurcht."

Zunächst überbrachte er Grüße des Bezirksapostels, der am Mittwoch zuvor in der nahegelegenen Gemeinde Bad Schmiedeberg gedient hatte, und übermittelte einige belebende Gedanken aus diesem Gottesdienst. Dann ermunterte er die Jugendlichen, ihren Glauben zu bekennen und zu leben.

Obschon mitten im Leben stehend, bereiten wir uns auf das Wiederkommen Jesu vor. Deshalb sollte uns fremd bleiben, was Gott nicht wohlgefällig ist. Aus dem Erkennen der Größe und Liebe Gottes erwächst die Gottesfurcht als Grundlage einer weisen Lebensführung schon in der Jugendzeit.

Die Konfirmanden des Jahres 2007 traten nach dem Gottesdienst vor den Altar und stellten sich den Jugendlichen persönlich vor. Sie wurden herzlich in den Kreis der Jugend aufgenommen und mit dem Lied "Wir sind noch jung, doch alt genug..." (JL 123) begrüßt.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen ging es in das nahegelegene Kurbad der Stadt, wodie größte mobile Bibelausstellung Europas zu sehen war. Neben Modellen der Stiftshütte, der Anbetungsstätte der Volkes Israel, gab es umfassende Informationen über den Ursprung der Bibel bis hin zur bekannten Übersetzung von Dr. Martin Luther.
Auf der Originalnachbildung einer Gutenbergpresse hatte jeder die Möglichkeit sein eigenes Exemplar von Psalm 23 zu drucken.

Ein schönes Gemeinschaftserleben ging zu Ende und mit freudigen Herzen traten alle die Heimreise an.

P.J./Bilder: V.R.

Weitere Fotos: