Seniorentag 2006 in Torgau

Die Senioren des Kirchenbezirkes Torgau erlebten am Vormittag einen Gottesdienst mit Bischof Petereit und am Nachmittag Stunden schöner Gemeinschaft.

Am Sonntag, dem 17. September 2006 kamen die Senioren des Kirchenbezirkes Torgau in Torgau zu ihrem diesjährigen Seniorentag zusammen.Am Vormittag erlebten sie in der Torgauer Kirche einen Gottesdienst mit Bischof Petereit. Der Bischof diente mit dem Wort "Wer aber beharret bis ans Ende, der wird selig" aus Markus 13,13.

Als Eingangslied sangen wir: "Harre meine Seele, harre des Herrn." In seinem Dienen sagte der Bischof u.a., dass es gut ist, wenn man sich in allen Lebensverhältnissen vom Herrn führen lässt, denn beharren ist nicht abwarten, sondern beständig sein und Geduld haben. Will man ein Ziel zu erreichen, so stellen sich oft auch Hindernisse in den Weg. Diese müssen überwunden werden. Beim Erreichen eines Lebenszieles sind wir am Ende froh und dankbar. Beim Erreichen unseres Glaubensziels werden wir selig sein.Welch ein Unterschied!

Nach dem Gottesdienst fuhren wir zum Torgauer Glaswerk. Im Speisesaal des Glaswerkes servierte uns zunächst die Jugend mit viel Liebe das Mittagessen. Nach dem Essen gab es ein abwechslungsreiches Programm, das der Jugendchor, der Mädchenchor, das Kinderorchester und der Seniorenchor gestalteten. Zwischen den einzelnen Programmpunkten blieb aber auch Zeit zum Erzählen und zum Kaffeetrinken.

Der Priester im Ruhestand W. Otto dankte im Namen aller Senioren unserem Bezirksältesten Haake, der am 15. Oktober in den Ruhestand gesetzt wird, für sein segensreiches Wirken an unseren Seelen.

Mit Worten der Dankbarkeit und Freude beendete Bischof Petereit das schöne Beisammensein.

E.S.

Eindrücke vom Seniorentag :