75 Jahre Neuapostolische Kirche in Herzberg

Die Gemeinde Herzberg feierte das 75-jährige Jubiläum ihrer Gründung. Den Auftakt bildete der Festgottesdienst am Vormittag mit Apostel Korbien. Am Nachmittag fand in der Kirche ein festliches Konzert statt unter dem Motto "O großer Gott, wie herrlich ist dein Werk".

Am Sonntag, dem 8. Mai 2005 feierte die Gemeinde Herzberg das 75-jährige Jubiläum ihrer Gründung. Den Auftakt bildete der Festgottesdienst am Vormittag mit Apostel Korbien. Er diente mit dem Wort Jesaja 55, 10.11:

"Denn gleichwie der Regen und Schnee vom Himmel fällt und nicht wieder dahin zurückkehrt, sondern feuchtet die Erde und macht sie fruchtbar und lässt wachsen, dass sie gibt Samen zu säen und Brot zu essen, so soll das Wort, das aus meinem Munde geht, auch sein: Es wird nicht wieder leer zu mir zurückkommen, sondern wird tun, was mir gefällt, und ihm wird gelingen, wozu ich es sende."

Als Grußwort gab der Apostel der Jubiläumsgemeinde 1. Korinther 1, 4-9:

"Ich danke meinem Gott allezeit euretwegen für die Gnade Gottes, die euch gegeben ist in Christus Jesus, dass ihr durch ihn in allen Stücken reich gemacht seid, in aller Lehre und in aller Erkenntnis..."

Der Bezirksälteste Haake und die Bezirksevangelisten Steinacker und Mundt dienten mit. Der Gemeindechor umrahmte den Gottesdienst feierlich. Höhepunkte des Gottesdienstes waren Heilige Versiegelung und Heiliges Abendmahl. Zum Abschluss sangen die Kinder ein Lied zum Muttertag und überreichten dann jeder anwesenden Mutter eine Rose.

Am Nachmittag fand in der Kirche ein festliches Konzert statt unter dem Motto "O großer Gott, wie herrlich ist dein Werk". Der Apostel sprach zu Beginn ein Gebet und einleitende Worte. Es musizierten der gemischte Chor und das Orchester des Kirchenbezirkes Torgau.

Nach dem Konzert konnte die Kirche besichtigt und bei einem kleinen Imbiss manch schönes Gespräch geführt werden.

M.R.