Ein Musical von Kindern für die ganze Familie

Etwa 30 Kinder des Kirchenbezirkes Torgau begeisterten ihr Publikum mit der Aufführung des Kindermusicals "Staunende Augen", in dem die Begegnung des blinden Bettlers Bartimäus mit Jesus und das Wunder seiner Heilung dargestellt wird.

"Herzlich willkommen in Jericho!" hieß es am Sonntag, dem 25. April 2010 in Falkenberg und am Samstag, dem 8. Mai 2010 in Torgau. Etwa 30 Kinder des Kirchenbezirkes Torgau begeisterten ihr Publikum mit der Aufführung des Kindermusicals "Staunende Augen", in dem die Begegnung des blinden Bettlers Bartimäus mit Jesus und das Wunder seiner Heilung dargestellt wurde.

Die Kinder, die sich an vier anstrengenden Samstagen auf die Aufführungen vorbereiteten, hatten dank der stets guten Mittags- und Nachmittagsversorgung genug Kraft zum Singen, Basteln und Schauspielern. In gemeinschaftlicher Arbeit entstanden so auch die Häuser von Jericho und weitere Teile der Kulisse sowie die Kostüme, die mit selbst gefertigten Ketten und Gürteln verschönert wurden. Auch die Einladungskarten und Plakate wurden durch die Kinder selbst entworfen.Dabei konnten viele neue Kontakte geknüpft und Freundschaften geschlossen werden.Viele Fotos aus den Proben wurden von den Kindern auf Postern zusammengestellt und schmückten die Eingangsbereiche der Kirchen in Torgau und in Falkenberg. Die Gästen erhielten dadurch bereits einen ersten Eindruck über die Vorbereitungen des Musicals.

Die Aufregung der Kinder war in den Aufführungen kaum zu merken. Vielmehr war ihre Begeisterung und Freude zu spüren, die auch die Zuhörer ansteckte.

Im lang anhaltenden Applaus aber auch beim gemeinsamen Singen des Abschluss-Kanons "Shalom shaverim" (Der Friede des Herrn geleite euch) war die Begeisterung aller Anwesenden zu hören.Dieses Erleben aus der Heiligen Schrift werden Kinder und Zuhörer wohl kaum wieder vergessen.

Ein besonderer Dank gilt allen, die dieses Projekt durch ihr Engagement und ihreUnterstützung möglich gemacht haben und natürlich unserem himmlischen Vater für die schönen Stunden in der Gemeinschaft und das gute Gelingen des Projektes.

A.M., Fotos: V.R.,L.P.,R.G.

Weitere Fotos: