Musik zum Advent

Mit „Wachet auf, ruft uns die Stimme“ leitete der Kammerchor des Kirchenbezirkes Torgau am Sonntag, dem 16. Dezember, die Musik zum Advent in der Kirche Torgau ein.

Eine große Gästezahl hatte sich eingefunden, viele davon waren nicht zum ersten Mal beim vorweihnachtlichen Konzert in der NAK Torgau. Begrüßt wurden sie und die Gemeinde zu dieser Feierstunde durch den Bezirksvorsteher Peter Mundt, der die Bedeutung der Geburt Jesu für alle Welt hervorhob und wünschte, dass mit der Musik Frieden und Freude in die Herzen der Zuhörer einziehen mögen.

Dann folgte eine weit gefächerte musikalische Reise durch die Musik zur Weihnachtszeit. Es erklangen Lieder der alten Meister wie Johann Eccard, Peter Cornelius oder Johann Sebastian Bach, aber auch Stücke der Komponisten Colin Mawby und Bernd Jürgen Kulick aus heutiger Zeit waren zu hören. Chor und Musiker beeindruckten durch ihre Vielseitigkeit. Bezaubernd war das Sopran-Solo von Kathleen Danke in „Schlaf' holdes Kind“.

Der schon traditionelle gemeinsame Gesang eines Weihnachtsliedes wurde bei diesem Konzert in die Mitte des Programms gelegt, alle stimmten in „Stille Nacht, heilige Nacht“ mit ein. Nicht vergessen werden dürfen die Kinder der Gemeinde Torgau. Sie ergänzten das Programm mit freudigen Liedern, welche die Zuhörer tief berührten. Das kam auch in dem lang anhaltenden Beifall nach Abschluss des Konzertes zum Ausdruck.

Mit warmen Worten und Gebet verabschiedete der Bezirksvorsteher des Kirchenbezirkes Torgau alle Anwesenden. Das letzte Lied des Kammerchores „Öffnet euch weit, ihr Tore, weit“ beschloss die Musik zum Advent und stimmte auf die letzte Adventswoche und nochmals auf das Weihnachtsfest ein.

D.K. Bilder: H.R.