Weihnachtsgottesdienst einmal anders

Am 25.12.2012 erlebten die Gemeinden Bad Liebenwerda und Elsterwerda einen gemeinsamen Weihnachtsmusikgottesdienst in der Kirche Elsterwerda.

Nach dem gemeinsam gesungenen Eingangslied und dem Gebet las der Bezirksälteste P. Mundt das Bibelwort für diesen Gottesdienst vor:

"Als die Engel von ihnen gen Himmel fuhren, sprachen die Hirten untereinander: Lasst uns nun gehen nach Bethlehem und die Geschichte sehen, die da geschehen ist, die uns der Herr kundgetan hat" (Lukas 2, 15).

Dann sang der Chor, begleitet von Klavier und Querflöte das Weihnachtslied "Wie schön leuchtet der Morgenstern". Anschließend folgte die Bibellesung Matthäus 2, 1-11.

Der Bezirksälteste nahm in einer kurzen, aber inhaltsreichen zweigeteilten Predigt Bezug auf das Bibelwort. Dabei beleuchtete er die Geburt Jesu besonders unter den Gesichtspunkten Erkennen, Handeln, Sehen und Erleben und stellte das damalige göttliche Handeln gleichzeitig einprägsam in die heutige Zeit hinein.

Im Anschluss daran spielte die Orgel mit dem Orchester ein Musikstück. An der musikalischen Gestaltung waren auch der Kinderchor, der Frauenchor und der Männerchor der beiden Gemeinden beteiligt. Nachdem der Gottesdienst durch das Schlussgebet beendet worden war, spielte das Orchester noch ein paar Stücke, die auch schon zum diesjährigen Adventskonzert vorgetragen worden waren.

Der Gottesdienst war eine gute Mischung von inhaltsreicher Predigt und abwechselungsreicher, festlicher Weihnachtsmusik.

Die Resonanz der Gottesdienstteilhehmer war sehr positiv und es wurde der Wunsch geäußert, öfter Gottesdienste in ähnlicher Weise zu gestalten.

I. K. ; Bilder: U. M., U. H.