Vorstehertag 2015

Die Vorsteher des Kirchenbezirkes Torgau und ihre Frauen trafen sich auf Einladung des Bezirksältesten Mundt am Sonntag, dem 5. Juli 2015 zum diesjährigen Vorstehertag in Dommitzsch.

Am Vormittag erlebten alle gemeinsam in unserer Kirche Dommitzsch den Gottesdienst für Entschlafene. Der Bezirksälteste diente mit dem Bibelwort

Apostelgeschichte 7, 59.60:

„Und sie steinigten Stephanus; der rief den Herrn an und sprach: Herr Jesus, nimm meinen Geist auf! Er fiel auf die Knie und schrie laut: Herr, rechne ihnen diese Sünde nicht an! Und als er das gesagt hatte, verschied er.“

In seinem Dienen stellte der Bezirksälteste heraus, dass die Liebe zu unserem Heiland Jesus Christus uns dazu drängt, dem Nächsten zu vergeben. Drei Vorsteher dienten mit.

Der Gemeindechor, verstärkt durch einige Vorsteher und Schwestern, sowie ein Mädchenchor umrahmten den Gottesdienst musikalisch.

Danach fuhren wir nach Wörblitz in den „Goldenen Anker“ zum gemeinsamen Mittagessen. Dort war viel Gelegenheit zu Gesprächen. Folgen sollte eigentlich eine Wanderung um den Stausee in Dahlenberg, worauf aber wegen der großen Hitze verzichtet wurde. Einige nutzten die Gelegenheit zu einer Wanderrung an die Elbe bei Wörblitz.

Als alle wieder zurück waren, gab es Kaffee und Kuchen und viele schöne Augenblicke der Gemeinschaft.

Einen besonderen Dank an den Vorsteher der Gemeinde Dommitzsch, Priester Rögner, und seine Frau für die Organisation dieses schönen Tages.

W.S.