Landeserntedankfest Sachsen in Torgau

In diesem Jahr wurde das Sächsische Landeserntedankfest vom 16.-19. September 2016 in der Stadt Torgau gefeiert. Ein Höhepunkt dieses Festes war ein gemeinsames Konzert aller Chöre der Stadt in der größten Kirche Torgau´s „St. Marien“.

Tatsächlich sagten alle Chorleiter die Teilnahme zu, sodass der Torgauer Singekreis, der Torgauer Männerchor, der Chor des Johann-Walter-Gymnasiums, der Chor der Katholischen Pfarrgemeinde, die Johann-Walter-Kantorei und der Chor unserer Neuapostolischen Gemeinde dabei waren. Die Gesamtleitung übernahm Prof. Matthias Geissler, ein erfahrener Kirchenmusiker, der viele Jahre in Torgau als Kantor wirkte, dann aber nach Dresden an die Philharmonie als Chordirektor berufen wurde.

Er arrangierte eigens für dieses Konzert eine Kantate, die der gewaltige Höhepunkt des zweistündigen Konzertes wurde.

Zu Beginn nahmen alle 180 Sänger sowie die Blechbläser der Sächsischen Bläserphilharmonie um den Taufstein Aufstellung und sangen gemeinsam mit der Orgel von L. v. Beethoven das bekannte „Die Himmel rühmen“. Danach stellte eine Moderatorin jeweils die Chöre vor, die anschließend ihr kleines Programm vortrugen. Interessant, wie verschieden die Chöre klingen, die Dirigenten gestalten. Unser Gemeindechor aus 45 Sängern hat sich mit „Groß ist der Herr“ mit Klavierbegleitung, „Erntezeit, Dankezeit“ mit Querflöte als Oberstimme, „Herr, die Ernte ist gesegnet“ und „Lobe den Herren“ mit Trompete und Orgel (alles aus unserem Chorbuch) beteiligt. Ein Orgelstück vom hiesigen Kirchenmusikdirektor Eckehard Saretz und ein kurzes Bläserstück bereicherten zusätzlich das Programm.

Das Publikumsinteresse war riesig. Die große Kirche war bis auf den letzten Platz gefüllt, zusätzlich standen die Zuhörer in den Seitengängen und auf den Emporen. Mit großer Aufmerksamkeit wurden die Beiträge der Chöre verfolgt, mit rauschendem Beifall bedankten sich die Anwesenden dafür.

Es war schön, mit so vielen Sängern gemeinsam für den Segen aus der Schöpfung zu danken, sich dabei konfessionsübergreifend näher kennenzulernen und zugleich auf die Neuapostolische Gemeinde in unserer Stadt aufmerksam zu machen.